Freitag, 1. Juli 2016

Buchrezension - Wer schön sein will muss sterben

Heute stelle ich euch das Buch Wer schön sein will muss sterben von Michele Jaffe vor:

Allgemeines: 
Verlag : FJB
Erscheinungsdatum: 23.8.2011
Genre: Psychothriller



Klappentext:

 »In der einen Minute gehörst du zu den beliebtesten Mädchen deiner Schule, bist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen und tanzt auf der coolsten Party des Jahres – in der anderen liegst du halbtot in einem dornigen Rosenstrauch. Du wachst auf und kannst dich an nichts erinnern.« So geht es der 16-jährigen Jane, die nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Krankenhaus wach wird. Doch während der zahlreichen Besuche von Familie und Freunden kommt die grausame Erinnerung wieder – Stück für Stück. Jemand wollte sie töten – aber wer? »Als wir ankamen, war die Party eine pulsierende Masse bunter, tanzender Körper, die sich teilte wie das Meer, als wir sie erreichten. Dabei schienen alle gleichzeitig aufzuatmen, als hätten sie auf uns gewartet. Kate, Langley und ich tanzten uns quer durch den Raum. Ich erinnere mich genau an diesen Moment: Langley mit ihren hellblonden Haaren, Kate mit ihren honigbraunen und ich mit meinen rabenschwarzen. Ja, wie drei Märchenprinzessinnen. Ich dachte, das wäre mein Leben. Wie in einer Make-up-Werbung. Und es war perfekt. Nur fünfeinhalb Stunden später werde ich halbtot in einem Rosenstrauch liegen.«
                                                                                                                                                                       ( Quelle: FJP Verlag)


Die Protagonistin:

Jane kann sich an nichts mehr erinnern. Weder daran wie sie im Rosenstrauch gelandet ist noch daran wer sie angefahren hat. Das Schlimmste: die anderen denken sie hätte auf der Straße gekniet, weil sie Selbstmord begehen wollte. Doch Jane ist sich sicher: dem ist nicht so! Dann sieht sie zum allem Überfluss auch noch Drohungen gegen sie... Doch niemand will ihr glauben...


Meine Meinung:

Ich finde das Buch echt toll da ich Psychothriller sehr gerne mag. Das Jane sich nicht erinnern kann finde ich aber an manchen Stellen aber ein bisschen nervig, da man es als Leser eigentlich schon durchschaut hat.  Ich habe es aber gerne gelesen, da es auch wunderschön gestaltet war (von Aufbau und Schreibstil her)


Fazit:

Ein guter Psychothriller der einem nicht ganz vom Hocker haut aber echt toll geschrieben ist.


Bewertung:

3 von 5 Sternen mit Tendenz nach oben. 

lg Isabell