Freitag, 30. Juni 2017

LGBT+ Buchtipps

Da heute die Ehe für alle in Deutschland legalisiert wurde, dachte ich mir, gebe ich mal ein paar LGBT+ Buchtipps.
  1. Das erste Buch auf meiner Liste und auch mein absoluter Favorit: We could be heroes von Laura Kuhn. (hier) 

WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.30 PM WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.29 PM
Wie man vielleicht sehen kann, habe ich mir in diesem Buch echt viele tolle Stellen markiert, wenn das mal kein Zeichen dafür ist, wie toll das Buch ist! :) Vielleicht werde ich auch noch eine einzel Rezension zum Buch hochladen :)
Worum geht's?:
Der Umzug aufs Land kommt für Lou gerade recht. Denn seit sie ihre beste Freundin geküsst hat und von ihr zurückgewiesen wurde, weiß Lou gar nicht mehr, was los ist. Doch dann trifft sie in ihrer neuen Schule die schöne und geheimnisvolle Elia und es ist, als hätte ein Blitz in ihrem Leben eingeschlagen. Lou fällt es nicht leicht, mit ihren Gefühlen umzugehen, doch sie will zu ihnen stehen – egal, was passiert.
Quelle: Carlsen Impress, Laura Kuhn, We could be heroes


 2. Eine Woche für die Ewigkeit von David Levithan und Nina LaCour (hier)

WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.29 PM (1)
David Levithan gehört zu meinen Lieblingsautoren und schreibt öfter Bücher mit LGBT Hauptcharakteren, deshalb kann ich ihn als Autor generell empfehlen!
Worum es geht:
Sie kennen sich nur flüchtig, bis sie sich eines Nachts zufällig in einem Club in San Francisco begegnen: Mark, der sich gerade völlig umsonst zum Affen gemacht hat, um seinen besten Freund zu beeindrucken – und Kate, die vor dem Mädchen ihrer Träume weggelaufen ist. Verloren im Chaos ihrer Gefühle beschließen die beiden, von nun an zusammenzuhalten. Gemeinsam stürzen sie sich ins kunterbunte Getümmel der Pride Week und lernen zwischen wilden Partys und Liebeskummer, was wahre Freundschaft bedeutet.
Quelle: Carlsen, David Levithan, Nina LaCour, Eine Woche für die Ewigkeit


3. Niemand wird sie finden von Caleb Roehrig (hier) (Rezension)

In diesem Buch geht es nicht hauptsächlich um die Homosexualität des Hauptcharakters, jedoch spielt diese im Buch eine große Rolle, da der Hauptcharakter dabei ist diese zu entdecken und damit klar zu kommen.
Worum es geht:
Zwei können ein Geheimnis bewahren – wenn einer von beiden tot ist
Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …
Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst …
Quelle: cbj Verlag, Caleb Roehrig, Niemand wird sie finden
WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.29 PM (2)



4. Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag (hier)

Wieder eins meiner liebsten Bücher, eine sher große Leseempfehlung!
whatsapp-image-2017-06-30-at-3-02-30-pm-1.jpeg
Worum geht's?:
Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.
Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.
Quelle: heyne fliegt, Anne Freytag, Den Mund voll ungesagter Dinge



5. Nur drei Worte von Becki Albertalli (hier)

Dieses Buch habe ich auf englisch gelesen und ich fand es total süß und sehr gut für zwischendurch. (Bild ist ein Bild der englischen Ausgabe)
WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.31 PM
Worum es geht:
Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert!
Quelle: Carlsen Verlag, Nur drei Worte, Becki Albertalli


6. Will & Will von David Levithan und John Green (hier)

David Levithan und John Green, muss ich noch was sagen?
Worum geht's?:
Nur wer Liebe wagt, kann Liebe gewinnen.
Sie heißen beide Will Grayson, wohnen in Chicago, sind siebzehn und haben dasselbe Problem: Aus Angst, es mit der Liebe zu versemmeln, lassen sie sich auf Romantisches gar nicht erst ein. Der eine zögert seit Wochen, sich selbst einzugestehen, was für andere offensichtlich ist: dass er bis über beide Ohren in seine Mitschülerin Jane verliebt ist. Der andere flüchtet sich in eine Online-Beziehung, anstatt sich vor seinen Freunden zu outen. Doch alles ändert sich, als Will & Will eines Abends ganz zufällig aufeinandertreffen …
Quelle: cbt, Will & Will, John Green und David Levithan
WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.32 PM



7. Colorblind von Siera Maley (hier)

Das Buch ist bis jetzt leider nur auf englisch erschienen, also nur was für die von euch, die gerne auf englisch lesen. Ein Buch bei dem es zwar um eine lesbische Beziehung geht, dies aber nicht der Mittelpunkt der Handlung ist.
WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.32 PM (1)
Worum es geht:
Harper has a secret...and it’s not that she likes girls. She has a rare gift: she can see how old other people will be when they die. Nothing she does changes this number, and that becomes especially clear when her mother dies in a car crash. With only one other person in the world who knows about and shares her gift, Harper is determined to keep her distance from everyone. Then she falls for Chloe… whose number is 16. That means that Chloe doesn’t have twelve months to live. She doesn’t even have six. She is going to be dead by the end of the summer, unless Harper can find a way to stop it.
Quelle: Siera Maley, Colorblind


8. Reihenempfehlung: Chroniken der Unterwelt (hier)


Die gesamte Schattenjägerwelt von Cassandra Clare. Es gibt schwule, lesbische, bisexuelle, asexuelle und sogar transgender Charaktere in ihren Büchern, sowohl in City of Bones usw. als auch in Lady Midnight und den Chroniken des Magnus Bane. Auch hier steht bei den Charakteren nicht die Sexualität im Vordergrund.
Generell ist Cassandra Clare eine sehr große Empfehlung von mir!
WhatsApp Image 2017-06-30 at 3.02.31 PM (1)
Worum es geht?:
Hier mal kein Klappentext, da so viele zur Auswahl stehen.
Ich sage nur, es geht um Schattenjäger, Vampire, Feen, Werwölfe und Hexenwesen!

-----

So, das waren meine Empfehlungen, Liebe Grüße, Isabell