Mittwoch, 12. April 2017

Rezension "Obwohl es dir das Herz zerreißt"

Titel: Obwohl es dir das Herz zerreißt
Autor: Jenny Downham
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16448-8

Inhalt: 3 Frauen, 3 Generationen, 1 Geschichte

Jahrelang hat Caroline ihrer 17-jährigen Tochter Katie die Großmutter vorenthalten. Zu viele Verletzungen, zu viele böse Worte waren zwischen den beiden gefallen. Doch nun taucht die alte Dame unvermittelt wieder in ihrem Leben auf … und erinnert sich an fast nichts mehr: Mary leidet an Demenz. Was für Caroline einem Albtraum gleicht, weckt in Katie neue Hoffnung. Sie freundet sich mit ihrer Großmutter an und fügt in deren lichten Momenten wie bei einem Puzzlespiel ihre Familiengeschichte zusammen. Noch ahnt Katie nicht, was sie damit ins Rollen bringt. Es wird ein Sommer werden, der alles verändert.

(Quelle: Website Randomhouse)

Cover-/ Buchgestaltung: Das Buch hat eine auffällig Türkise, ins Grün neigende Farbe, welche mr persönlich sehr gefällt. Ebenfalls sind dort die roten Haare der Familie abgebildet.
In dem Buch stehen vor jedem neuen Kapitel jeweils die Zahl des Kapitels. Aufgeteilt ist es je aus Sicht der Großmutter, dann sieht man nur den Rand der Zahl, oder aus Katies Perspektive, dann ist die Zahl schwarz gedruckt.
Teilweise gehen die kapitel auch zurück in die Vergangenheit, aber darauf hin verweist eine Überschrift vor dem Kapitel.

Buch: Am Anfang habe ich mich mit dem Schreibstil sehr schwer getan. Ich finde, der Schreibstil ist wirklich gewöhnungsbedürftig, da immer aus der Perspektive eines Außenstehenden erzählt wird, aber irgendwie auch nicht. Man merkt aber schon einen Unterschied, wenn ein Kapitel von Katie dominiert wird oder eben von Mary, der Großmutter.
Die Haupthandlung an sich ist gut gemacht worden, es gibt auch teilweise noch Nebenhandlungen.
Im Vordergrund geht es natürlich um Großmuttee Mary, aber man erfährt nebenbei noch viel über Katies Leben, was mir sehr gut gefallen hat.
Der Schreibstil war wie gesagt etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich reingefunden hatte, ging es schnell und flüssig zu lesen.
Die Charaktere haben mir ebenfalls gut gefallen, die Krankheit Demenz wird vor allem dem Leser näher gebracht.
Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne!