Samstag, 4. Februar 2017

Rezension "Léon und Claire - Er trat aus den Schatten"

Titel: Léon und Claire- Er trat aus den Schatten
Autor: Ulrike Schweikert
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16427-3

Inhalt: Sie nennen sich selbst die Kämpfer der Schatten und haben der Stadt den Rücken gekehrt. Vom hellen Licht sind sie in das Reich der Dunkelheit hinabgestiegen, in die Katakomben tief unter Paris. Unter ihnen lebt Léon, der magische Fähigkeiten besitzt. Er allein weiß um die Macht des Meisters der Finsternis, dessen Ziel es ist, Paris zu vernichten. Als Léon eines Tages der schönen Claire das Leben rettet, ist es um sie beide geschehen. Léon nimmt Claire mit in seine düstere Welt; Licht und Schatten verbinden sich. Doch das Glück der beiden ist nicht nur dem attraktiven Adrien ein Dorn im Auge, der schon lange in Claire verliebt ist, sondern vor allem dem Meister der Finsternis selbst, der seine ganz eigenen Pläne mit Léon hat. Schon bald werden die beiden Liebenden zum Spielball dunkler Mächte. (https://www.randomhouse.de/Buch/Leon-&-Claire/Ulrike-Schweikert/cbt/e484210.rhd)

Rezension:

Charaktere

Léon: Léon, die düstere Gestalt aus den sogenannten Schatten von Paris. Und Claires Lebensretter, sogar mehrmals.
Léon lebt seit längerer Zeit in den Katakomben und geheimen Gängen unter Paris. Und hat magische Fähigkeiten, von denen die überirdischen Menschen nicht zu träumen wagen. Der Schatten von Paris hat Léon in seinen dunkelsten Stunden gerettet und Léon hat seinem Meister ewige Dienste geschworen. Dafür gibt der Meister ihm ein paar seiner Kräfte ab. Mit diesen Kräften hilft er Claire in manchen Situationen aus der Patsche.
Allgemein Léons Charakter empfinde ichcals sehr heldenhaft und aufopferungsvoll, außerdem rebelliert er auch ein klein wenig, da er sich am Ende gegen seinen Meister stellt.

Claire: Das blonde, hübsche Mädchen, dass aus England nach Frankreich ziehen muss, weil ihre Mutter einen Job im berühmten Louvre bekommen hat. Zuerst war sie total unzufrieden mit der Entscheidung ihrer Familie, aber schon nach ein paar Wochen wollte sie nicht mehr zurück. Ihren Charakter empfinde ich als sehr naiv, da sie oft leichtfertig handelt ohne groß nachzudenken. Allerdings liebt sie auch, aber denkt auch oft über alles mögliche nach, aber eben nicht bevor sie handelt, sondern eher im Nachhinein.

Adrien: Der hübsche Junge aus Claires Klasse, den alle Mädchen verehren, der reiche Sohn des Polizeipräfekten. Er ist bekannt für seine legendären Partys in verbotenen Lokations, meist in den Katakomben unter Paris. Mit seinem Charme und seiner Familienzugehörigkeit hat er sich schon öfters aus jeglicher Patsche geholt - und sich für Claire entschieden! Allerdings ist Claire hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen, und als Adrien sie schließlich bedrängt ist ihre Entscheidung gefällt.

Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut, das Gold steht in einem schönen Kontrast mit dem schwarz.
Das Design in dem Buch gefällt mir ebenfalls sehr gut, bei jedem neuen Kapitel ist ein Teil der Pariser  Skyline abgebildet.

Lieblingszitat

Die Liebe kannte keinen Zwang. Sie starb unter Druck und verwandelt sich in Abscheu.

Sonstiges

Das Buch war komplett anders als von mir zu Beginn erwartet. Allgemein hat man sehr viel geschichtliches Wissen über Paris gesammelnt, andererseits war das so gut verpackt dass man dieses Wissen nicht als Last aufgebunden bekommt, sondern einfach ein Teil der Geschichte sind. Die Liebesgeschichte war auch sehr gut verpackt, das hat mir sehr gut gefallen und die hätte ich ebenfalls nicht so erwartet.
Ich hatte zu Beginn komplett andere Erwartungen, da meiner Meinung nach der Klappentext überhaupt nicht zum Inhalt des Buches passt.
Den Anfang fang ich zumal auch etwas holprig, aber das hat das Buch wieder wett gemacht. Allgemein gebe ich dem Buch 4 von 5 möglichen Sternen.

LG Lara