Sonntag, 1. Januar 2017

Meine Favoriten aus dem Jahr 2016



Heute möchte ich euch meine sechs liebsten Bücher aus dem Jahr 2016 vorstellen. Vielleicht findet ihr ja auch ein Buch, das euch interessiert :)






The perfectionists (1+2) :

Inhalt: Die Highschool-Mädchen Ava, Caitlin, Mackenzie, Julie und Parker haben nur ein Ziel: perfekt zu sein. Außer derselben Schule verbindet die privilegierten Überflieger nicht viel. Doch sie haben ein gemeinsames Hassobjekt: Nolan Hotchkins, gutaussehend, reich – und skrupellos. Jedem der Mädchen hat er übel mitgespielt. Die fünf schmieden einen Plan, wie man Nolan umbringen könnte – nur aus Spaß! Nie würden sie so etwas wirklich tun. Doch als Nolan ermordet aufgefunden wird und genau auf die Art, wie sie es geplant hatten, sind die Mädchen plötzlich Hauptverdächtige in einem hochbrisanten Mordfall. Wenn sie nicht bald den wahren Mörder finden, wird ihr perfektes Leben zusammenfallen wie ein Kartenhaus …
     


Mir haben die beiden Bücher von Sara Shepard sehr gut gefallen und ich muss sagen, dass mir der zweite Teil fast noch besser gefallen hat, als der erste. Da ich schon eine Rezension zum ersten Teil geschrieben habe, verlinke ich euch diese hier . Dort könnt ihr euch meine ausführliche Meinung durchlesen.


Dark Elements:
     
Inhalt: Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Auch die Dark Elements Reihe möchte ich unbedingt in diesem Blogpost erwähnen. Ich habe bisher erst Band 1 und 2 gelesen und freue mich umso mehr auf Band drei, den ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Einer der Gründe, weshalb ich die Reihe so liebe ist, dass Layla eine richtig tolle Protagonistin ist. Auch alle anderen Personen in diesem Buch werden sehr ausführlich beschrieben. Die Geschichte an sich ist auch toll, weil immer unvorhersehbare Dinge geschehen und sie einen unglaublich tollen Plot hat. Mein persönliches Highlight ist die “Zwischenwelt“ der Wächter, in der Layla lebt.


Harry Potter:



Inhalt: Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.



Ich bin zwar der Überzeugung, dass der Klappentext an dieser Stelle nicht nötig gewesen wäre. Aber wer weiß? Vielleicht gibt es ja noch jemanden unter euch, der noch nicht weiß, worum es in Harry Potter geht. Auf jeden Fall habe ich tatsächlich erst im Jahr 2016 damit begonnen, diese wunderbare Reihe zu lesen. Die ersten vier Bände haben mir unglaublich gut gefallen und ich habe mich sofort in Hogwarts und all die anderen wunderbaren Charaktere verliebt. Bisher habe ich erst die ersten vier Teile gelesen und freue mich darauf, die restlichen Bücher im Jahr 2017 zu lesen.



Die Bestimmung:


Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und Ferox – die Furchtlosen. In fünf Fraktionen wurde die Welt nach dem letzten großen Krieg aufgeteilt, und für eine davon muss sich Beatrice entscheiden. Doch der geheime Eignungstest, den sie wie alle Sechzehnjährigen durchläuft, zeigt ein gefährliches Ergebnis: Sie ist eine Unbestimmte – und Unbestimmte gelten als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice sucht Schutz bei den wagemutigen Ferox, stellt sich der harten Aufnahmeprüfung. Und gerät ausgerechnet hier ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben bedroht, sondern auch das all derer, die sie liebt …




Ich glaube zu diesem Buch muss ich nicht viel sagen. Die einen lieben es und die anderen hassen es. Ich persönlich liebe es und habe es deshalb 2016 rereaded. Die Idee, auf die die Bücher aufbauen ist einfach Klasse und wird in den Büchern sehr gut umgesetzt.
The Deal:


Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen




The Deal war vermutlich der beste Collegeroman, den ich jemals gelesen habe. Hier findet ihr meine ausführliche Rezension, in der ich nicht aus den Schwärmereien herausgekommen bin. Ich muss sagen, dass mir das Buch im nachhinein fast noch besser gefällt, als zu dem Zeitpunkt, wo ich es gelesen habe.


Begin Again:


Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.




Wenn ich nur an dieses Buch denke, kriege ich Gänsehaut, es war einfach wunderbar und definitiv eines meiner Jahreshighlights. Allie und Kaden sind zwei tolle Charaktere, die Mona Kasten in diesem Buch sehr gut ausgearbeitet hat. Besonders gefallen hat mir, dass sich Begin again deutlich von anderen New adult Romanen abhebt. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen, weil ich einfach wissen musste, wie die Geschichte weitergeht. Eine absolute Leseempfehlung!



➽ Ich hoffe, ihr hattet alle einen guten Rutsch ins neue Jahr!