Freitag, 2. Dezember 2016

Rezension "Lichterregen"

                                LICHTERREGEN
Autorin: Cristina Haslinger
ISBN: 978-383 707 838 1
Inhalt: Es wäre doch schön, wenn man in der Zeit reisen könnte. Einfach so hier und da Dinge verändern. Aber was passiert, wenn man es plötzlich mit Aufträgen machen muss?
Die 22-jährige Emily kann dies. Muss es. Und als plötzlich Daniel in ihr Leben tritt, der diese Gabe auch besitzt, versteht sie gar nichts mehr.
Zusammen mit Daniel begibt sie sich auf spannende Reisen in die Vergangenheit und versucht das Rätsel des Zeitreisen zu lösen.
eigene Meinung:
Covergestaltung
Das Cover gefällt mir sehr gut. Abgebildet ist der sogenannte Lichterregen, den die Zeitreisenden sehen, wenn die reisen. Es ist zwar alles sehr schlicht gehalten aber mir gefällt das sehr. Der graue Lichterregen steht auch in einem sehr schönem Kontrast zu dem dunklem blau von Rest des Buches.
Die Auffassung im Buch ist sehr schlicht gehalten, jeweils zu Beginn eines neuen Kapitels steht einfach nur die jeweilige Zahl da.
-
Charaktere
Emily: Emily ist 22 und die Protagonistin in diesem Buch. Als sie das Zeitreisen entdeckt, war sie sehr verwirrt. Ihren Charakter schätze ich als sehr selbstständig und freundlich. Außerdem mag ich ihren Humor, an manchen Stellen musste ich echt schmunzeln.
Daniel: Daniel ist neben Emily die Hauptperson in der Geschichte. Er tritt mit Emily die Zeitreisen an, und wurde mit der Zeit ein sehr guter Freund von Emily. Seinen Charakter schätze ich als sehr beschützerisch ein, da er oft versucht Emily zu beschützen, und an manchen Stellen ziemlich eifersüchtig reagiert.
-
Lieblingszitat
"Es war leichter, man selbst zu sein, wenn man in einer fremden Umgebung war"
-
Sonstiges
Mir hat die Idee an sich sehr gefallen, allerdings konnte ich der Handlung an manchen Stellen nicht folgen. Außerdem war es für mich sehr schwer, die verschiedenen Namen aus der Vergangenheit zu unterscheiden, da sich diese schon alle sehr ähnelten.
Sehr verwirrt hat mich die Erscheinung von Daniel. Dieser war aus der Zukunft zurück zum Marktstand gereist um Emily zu treffen. Gleichzeitig war er aber in Emily Gegenwart mit Sarah zusammen, Emilys besten Freundin. Das hat mich zum Zeitpunkt des lesens etwas stutzig gemacht, aber sobald man das Prinzip verstanden hatte war alles logisch.
Den Schreibstil an sich fand ich sehr gut, das Buch ging meiner Meinung nach sehr leicht zu lesen, und ich freue mich sehr auf den nächsten Teil.
-
Fazit: Ich gebe dem Buch 3/5 Sternen, eben weil ich beim lesen etwas verwirrt war.⭐⭐⭐
An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Autorin Cristina Haslinger für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.


lg Lara