Donnerstag, 29. Dezember 2016

Film des Monats - Vaiana - Das Paradies hat einen Hacken

Vaiana – Das Paradies hat einen Hacken (im original Moana)
Abenteuer, Animation, Familie
Kinostart am 22. Dezember 2016
Ab 0 Jahren freigegeben
107 Minuten Länge
Mit John Musker & Ron Clements in der Regie
Drehbuch geschrieben von Jared Bush



Der Film des Monats ist für mich definitiv der neuste Disney Streifen Vaiana.
Bereits seit der Ankündigung bin ich wahnsinnig gespannt auf diesen Film, da er in Polynesien spielt wo ja auch Lilo und Stitch spielt, wovon ich auch ein riesen Fan.

Übrigens hat im deutschen Moana einen anderen Namen, da nach deutschem Recht es keine zwei Filme mit dem selben Namen geben darf es sei denn es handelt sich um ein Remake. Leider gab es im deutschen Bereich, aber schon einen Film mit dem Namen Moana ( der übrigens von einer Pornoschauspielerin handelt) und so entschloss man sich in Deutschland die Heldin umzubenennen um wie im Original den Namen unserer Heldin als Titel zu nehmen.


Vaiana ist die Tochter des Stammeshäuptling und hat bereits seit ihrer Geburt eine sehr enge Verbindung zum Meer. Als eines Tages ihr Stamm von einer dunklen Macht bedroht wird ist die abenteuerlustige Vaiana sofort auf dem Weg um zu helfen. Dabei braucht sie allerdings selber Hilfe. Un zwar von niemand geringerem als dem berühmten Halbgott Maui, der keine große Lust zu haben scheint ihr zu helfen. Aber Vaiana ist kein Mädchen das sich so leicht unter kriegen lässt!


Die Regisseure und der Drehbuchautor des Films wollten einen kulturellen und mythologischem Hintergrund für diese Geschichte schaffen, denn Maui ist tatsächlich in der Mythologie der Polynesier und Maori ein Halbgott, der zum Beispiel das Feuer für die Menschen stahl. Vielleicht habt ihr ja sogar schon mal von der hawaiischen Insel Maui gehört die tatsächlich nach ihm benannt ist.
Auch der Name unserer Protagonistin hat eine tiefere Bedeutung. Moana bedeutet nämlich in der Sprache der Maori Ozean, was natürlich ihre Verbindung zum Meer wieder spiegelt. Ihr deutscher Name, Vaiana, ist angeblich italienisch und bedeutet polynesisch, was leider nicht so eine schöne Bedeutung ist wie Ozean, aber dennoch zu ihr passt.


Gesprochen wird Vaiana von der Hawaiianerin Auli'i Cravalho, es war ihr aller erste Sprecherrolle von wahrscheinlich noch vielen. Mauis Sprecher wird euch wahrscheinlich schon mehr sagen, denn er wird von niemand geringerem als Dwayne 'the Rock' Johnson gesprochen.
Allerdings haben wir im deutschen ja nicht sehr viel von den englischen Sprechern, denn hier zu Lande werden die beiden Helden des Films von Lina Larissa Strahl, die bisher Bibi in den neuen Bibi & Tina Filmen verkörperte, und Sänger Andreas Bourani gesprochen.


Ich persönlich bin schon sehr gespannt darauf diesen Film gemeinsam mit meiner Schwester zu sehen, allerdings wird dafür erst im neuen Jahr Zeit sein, und sehe jetzt schon die Blicke meiner Mutter vor mir, wenn meine Schwester und ich durchs Haus laufen werden und Songs aus Vaiana singen.


~Cino