Montag, 19. September 2016

Rezension : Plötzlich Banshee




"Mein Name ist Alana McClary und  wahrscheinlich bringe ich Unglück"


Allgemeines:

Titel:                  Plötzlich Banshee
Autorin:             Nina MacKay
Verlag:               Piper Verlag
Seitenanzahl:     400 Seiten
Preis:                 15.00 €
























Inhaltsangabe:

Alana McClary ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie.
Sie sieht über dem Kopf von jedem Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt.

Mit dieser Fähigkeit versucht Alana Leben zu retten - und gerät dabei immer wieder selbst in den größten Schlamassel. Denn Banshees ziehen Pech an, wie ein Magnet.

Als man sie versehentlich mit mysteriösen Morden in der Stadt in Verbindung bringt, versucht Alana den Täter selbst zu finden.
Auch wenn das heißt, dass sie mit einem äußerst unverschämten Police Detective zusammenarbeiten muss, der obendrein ziemlich gut aussieht...

(Quelle: Klappentext von Plötzlich Banshee, Piper Verlag)


Meine Meinung:

Zum Cover:
Mir gefällt die Covergestaltung sehr gut, da das Cover detailreich verziert ist und die Motive das Thema des Buches aufgreifen. Besonders gefallen hat mir die Gestaltung innerhalb des Buches, welche mich während des Lesens zum Lächeln gebracht hat.

Zum Inhalt:
"Plötzlich Banshee" hat mich von der ersten Seite an mitgerissen und  ich hatte durchgehend das Bedürfnis danach weiterzulesen. Ich hatte keinerlei Probleme damit, in die Geschichte hineinzukommen, da das Buch von Anfang an spannend ist und sich die Geschehnisse von Beginn an aneinanderreihen.
Meiner Meinung nach waren die Wendungen nicht voraussehbar, weshalb mich die Entwicklung der Geschichte an einigen Stellen positiv überrascht hat.
Am Ende häufen sich die Ereignisse und die Geschichte erreicht ihren lang ersehnten Höhepunkt, der mich begeistert hat.

Zu den Protagonisten:
Alana war mir von Anfang an unglaublich sympathisch, da sie sehr authentisch wirkt und mich mit ihrer Tollpatschigkeit ein wenig an mich erinnert. Mir gefällt gut, dass Alana trotz ihrer Vorgeschichte sehr tough und selbstbewusst ist.
Clay ist für mich ein sehr besonderer Charakter, weil er immer für Alana da ist und jederzeit hilft, wo Hilfe nötig ist.
Zuerst mochte ich Detective Dylan Shane nicht, da er sehr distanziert und gleichzeitig unverschämt war. Allerdings hat sich dies geändert, als er Alana gegenüber offener wurde und sie das ein oder andere Mal bei den Ermittlungen unterstützt hat.
Die Gestaltung der Hauptcharaktere gefällt mir sehr gut, allerdings hätte ich gerne mehr über die Nebenfiguren erfahren.

Zum Schreibstil:
Der Schreibstil von Nina MacKay ist sehr angenehm und lässt sich sehr gut lesen, was dafür gesorgt hat, dass ich das Gefühl hatte nur so "durch die Seiten zu fliegen".
Die Autorin hat unglaublich viel Humor und ihr gelingt es, diesen in ihrem Buch zu transportieren, weshalb ich das ein oder andere Mal schmunzeln musste.

Fazit:

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

"Plötzlich Banshee" ist ein durchgehend spannendes und mitreißendes Buch - Eine absolute Leseempfehlung!


lg Jasmin