Freitag, 12. August 2016

Rezenion "Für immer Hollyhill"

                         FÜR IMMER HOLLYHILL

                       Titel: Für immer Hollyhill
                         Autorin: Alexandra Pilz
                            Verlag: Heyne>fliegt

Klappentext: Emily hat ihr Herz seit Langem verloren: an Matt, den tollsten Jungen aller Zeiten. Und an Hollyhill, das Dorf im englischen Dartmoor, dass durch die Jahrhunderte reist - diesmal in die wilden 20er-Jahre. Für Emily steht fest: Sie muss mit. Doch dann ziehen dunkle Wolken über Hollyhill auf, und Matt begeht einen gefährlichen Fehler. Emily ahnt, dass das Schicksal ihrer Liebe und des ganzen Dorfes nun allein in ihren Händen liegt...
(Quelle: Klappentext, www.randomhouse.de)

eigene Meinung: Emily dachte es sei vorbei, doch dann geriet sie in verzwickte Situationen und so mysteriös der Finaleband beginnt, setzt er sich auch im Laufe der Geschichte weiter fort, denn in Hollyhill laufen einige Dinge nicht nach Plan, allerdings war das Ende vielleicht ein klein wenig vorhersehbar war, trotzdem hab ich permanent mitgefiebert das die Geschichte um Matt und Emily so enden soll.
Der Schreibstil war wie in den vorherigen Bände leicht verständlich und half mir flüssig und schnell durch die Seiten zu kommen.
Ich gebe dem Buch 3/5 Sternen!⭐