Dienstag, 26. Juli 2016

Rezension: Infernale (Hörbuch)


Allgemeines:


Titel: Infernale
Autorin: Sophie Jordan
Sprecher: Friederike Walke
Verlag: cbj Audio
Gesamtspielzeit: ca. 6 Std. 28 min.
Preis (Hörbuch) : 17.99 €
Preis (Gebundene Ausgabe) : 17.95 €







Inhaltsangabe:


In der Geschichte geht es um die siebzehnjährige Davy, die überdurchschnittlich begabt ist.
Sie führt gemeinsam mit ihrem Freund und ihrer Familie ein ganz normales Leben, bis sie die Ergebnisse von einem DNA-Test, der in ihrer Schule durchgeführt wurde, erhält.
Durch den DNA-Test wird sie als eine potentielle Mörderin eingestuft und sie muss die Schule wechseln. Nach kurzer Zeit geben auch ihre Freunde und ihre Familie den Kontakt zu ihr auf und sie merkt, wie sehr das Land versucht sie von der Öffentlichkeit abzuschirmen.
Auf ihrer Schule wird sie gemeinsam mit Mördergen-Trägern unterrichtet und muss sehr schnell feststellen, dass ihre Aufsichtsperson nur dann in Konfrontationen einschreitet, wenn ein Genträger ums Überleben kämpft.

Ob Davy wirklich zu einem Mörder wird und ob sie Anschluss findet erfahrt ihr, wenn ihr die Geschichte lest, oder euch das Hörbuch anhört.


Meine Meinung:



Zum Inhalt:
Zu Beginn war es für mich schwierig, in die Geschichte zu finden, jedoch hat mich die Geschichte nach ungefähr einer halben Stunde mitgerissen und ich wollte auf jeden Fall wissen, was mit Davy geschieht.
An einigen Stellen gab es Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte, was bei mir zu einen "Wow-Effekt" geführt hat.
Davys ständiger Wille allen zu zeigen das sie keine Mörderin ist, hat mir genauso, wie ihr Wunsch sich selbst treu zu bleiben, besonders gut gefallen.


Zu den Protagonisten:
Die Gestaltung der Hauptcharaktere hat mir zugesagt, da sie sehr detailliert beschrieben wurden, jedoch hätte ich mir gewünscht, etwas mehr über die Nebenfiguren zu erfahren.
Sean war mir sehr sympathisch, weil man nach einer Weile näheres über ihn erfahren hat und ich von da an sein Handeln und seine Art verstanden habe.
Auch die Charaktergestaltung von Davy hat mir gefallen. Das einzige, was mich an ihr gestört hat, waren die Vorurteile, die sie gegenüber den anderen Genträgern hatte.


Zum Sprecher:
Ich habe die Stimme von Friederike Walke als sehr angenehm empfunden und bin der Meinung, dass sie Emotionen sehr gut transportieren konnte, sodass es mir möglich war mit den Charakteren mitzuempfinden.
Das einzige, was ich nicht so schön fand war, dass man nicht immer erkennen konnte, wer gerade spricht, da es ihr nicht immer gelungen ist, ihre Stimme zu verändern.


Fazit:


Insgesamt war das Hörbuch zu Infernale ein sehr schönes Hörerlebnis, da es mich mitgerissen hat und sehr spannend war. Ich werde mir auf jeden Fall noch das Buch kaufen, weil es das Hörspiel nur als gekürzte Ausgabe gibt und ich noch mehr über Davy und die anderen Charaktere Erfahren möchte.



Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.



LG  Jasmin