Donnerstag, 4. August 2016

Rezension "Die Auserwählten"-Trilogie

                       DIE AUSERWÄHLTEN...

... im Labyrinth: Verlag: Carlesn Verlag
                               Preis: Taschenbuch: 9,99€
                                           Hardcover: 16,99€

Klappentext: Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.
Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern.
Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ...
(Quelle: www.carlsen.de , Klappentext)

eigene Meinung: Zuerst war ich etwas skeptisch, was das Buch angeht. Allerdings hab ich mich sofort für die Story begeistern können und wollte so schnell wie möglich weiterlesen und alles wissen. Erst hat mich ihre eigenartige Sprache und die Begriffe der Lichter etwas gestört, aber am Ende kennt man alle Begriffe und man liest es einfach wie "normale" deutsche Wörter. Außerdem fand ich gut, dass viel Story in ein Buch gepackt wurde, aber trotzdem fand ich war alles sehr ausgeschmückt genug. Bei dem Buch hab ich mir ab der ersten Minute alles bildlich vorgestellt, diese Vorstellungen werden wahrscheinlich nachher beim Film gucken zunichte gemacht. Alles in einem gefiel mir der erste Teil sehr. Diesem gebe ich 5/5 Sternen⭐



... in der Brandwüste: Verlag: Carlsen Verlag
                                         Preis: Taschenbuch: 9,99€
                                                      Hardcover: 16,99€

Klappentext: Sie haben einen Ausweg aus dem tödlichen Labyrinth gefunden und geglaubt, damit wäre alles vorbei. Dass sie frei sein werden und nie mehr um ihr Leben rennen müssen. Doch auf Thomas und seine Freunde wartet das Grauen: sengende Hitze, verbranntes Land und Menschen, die von einem tödlichen Virus befallen sind. Und die undurchsichtigen Schöpfer halten noch immer die Fäden in der Hand. Damit steht den Jungen die nächste Prüfung bevor. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen die Brandwüste durchqueren, sonst sind sie verloren. Und dabei wird ihnen alles abverlangt, sogar ihre Menschlichkeit - doch dazu ist Thomas nicht bereit!
(Quelle: www.carlsen.de, Klappentext)

eigene Meinung: Dieses Buch hat mir aus der Reihe am schlechtesten gefallen. Ich habe keine Ahnung warum, aber naja. Die anderen haben mich irgendwie mehr "gefesselt". Vielleicht war ich auch etwas enttäuscht während des "Verrats" von Aris und Teresa, aber ich habe mir schon so etwas gedacht. Außerdem waren einige Stellen in der ganzen Trilogie vorhersehbar. Ich habe keine Ahnung ob euch das auch so geht, aber ich konnte teilweise, nachdem ich mich mit den Büchern "beschäftigt" hab, sagen wirs so insgesamt 400 Seiten der ganzen Trilogie gelesen hab, gabze Handlungsstränge hervorsehen. Aber das geht mir bei anderen Büchern und Filmen nicht anders.
Diesem Teil gebe ich nur 4/5 Sternen⭐



... in der Todeszone: Verlag: Carlsen Verlag
                                       Preis: Taschenbuch: 9,99€
                                                   Hardcover: 16,99€

Klappentext: Thomas wird sich auf keinen Fall den Kopf aufschneiden lassen! Auch wenn er durch diese Operation sein Gedächtnis zurückbekommen soll. Denn den Wissenschaftlern von ANGST darf man nicht trauen. Nicht nach all den grausamen Prüfungen, die Thomas und seine Freunde durchstehen mussten. Nicht nach all den Versprechen, die gebrochen worden sind. Thomas muss endlich dafür sorgen, dass ANGST ihn nie wieder kontrollieren und manipulieren kann.
(Quelle: www.carlsen.de, Klappentext)

eigene Meinung: Wooooaah. Ich muss sagen, diesen Teil fand' ich sogar noch besser als den ersten. Zwar nicht viel, aber aaaahgr. Ich bin verliebt. Und total enttäuscht dass die Trilogie hiermit zuende geht. (An dieser Stelle gehen Grüße raus an die lieben Mädels von "BooksForAll"😂❤) Allerdings waren zwischendurch immer wieder Stellen, wo ich mir gedacht hab: "Ohh Gott jetzt haben sie ihn" aber Thomas oder seine Freunde konnten ihn immer wieder "aus der Patsche ziehen". Das Ende fand ich auch gut, nur das Teresa gestorben ist. nein..😭 ich bin traurig. Hätte ich die Geschichte weitergeschrieben hätte ich mich auf ein Liebesdrama mit Thomas, Brenda und Teresa konzentriert. :D
Wie ich im ersten Teil schon erwähnt habe wird auch in diesem Teil viel Story in das Buch gepackt, trotzdem wird es noch genau geschildert. Meinen großen Respekt gehen raus an James Ashner, den Autor, der mich die letzten Tage mit dieser Trilogie begeistert hat.
Diesem Teil gebe ich 5,5/5 Sternen⭐

Insgesamt war ich sehr sehr begeistert von den Büchern, gebe der Trilogie 5/5 Sternen. 😊